Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Tue Gutes und sprich darüber!

Sich soziale Verantwortung nur plakativ auf die eigene Fahne zu schreiben, reicht spätestens seit Google-Rezensionen und Social Media nicht mehr aus. Erfolgreiche Unternehmen lassen Worten Taten folgen – und umgekehrt. Wer Corporate Social Responsibility richtig einsetzt, kann die Kundenbindung erhöhen.

Vor 40 Jahren ernteten Unternehmen, die sich für soziale und umweltbewusste Anliegen stark machten, ein mitleidiges Lächeln. Vor 20 Jahren bekamen sie Widerstand zu spüren. Heute versucht alles, was Rang und Namen hat, auf den «grünen» Zug aufzuspringen. Nachhaltigkeit fristet kein Mauerblümchendasein mehr, sondern ist Mainstream geworden. Nur Unternehmen, die nachhaltig denken und handeln, bleiben langfristig wettbewerbsfähig. Denn in der heutigen Zeit verlangen Kunden sowie Investoren vollständige Transparenz. Vor diesem Hintergrund gewinnen auch die soziale Verantwortung und das ökologische Engagement von Unternehmen an Bedeutung. Diese sollten sich bewusst sein, wie sich ihr Handeln auf Umwelt und Gesellschaft auswirkt – und darüber berichten.

Soziale Verantwortung fördert Unternehmens-Kultur

Gerade wegen der weltweit grossen Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcenknappheit, Umweltverschmutzung oder Armut wird die Corporate Social Responsibility (CSR), zu welcher die gesellschaftliche Verantwortung und das nachhaltige Wirtschaften gehören, für Unternehmen immer wichtiger.

Die soziale Verantwortung gehört jedoch nicht nur ins Unternehmensleitbild eingeflochten. Und sie ist viel mehr als ein Marketing-Gag. Denn die richtige CSR-Strategie bringt einem Unternehmen viele weitere Vorteile. Mit der Auswahl geeigneter Projekte können beispielsweise Mitarbeitende motiviert und eine gute Unternehmens-Kultur gefördert werden. Diese wiederum wirkt sich positiv auf das Unternehmen im Allgemeinen und auf seine Aussenwahrnehmung aus.

Vorsicht vor dem Bumerang-Effekt

CSR bietet zwar neue Chancen, birgt durch die Veränderungsdynamik in Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie aber auch gewisse Risiken. Die Öffentlichkeit nimmt CSR nämlich nicht immer in ihrer Gesamtheit wahr. So gut sich die CSR-Strategie also auf das Image Ihres Unternehmens auswirken kann, so schnell kann ein Verstoss einen Shitstorm auslösen. Am Ende des Tages dominieren meist Missstände und Fehlverhalten die Schlagzeilen.

Gut für die Umwelt, gut für die Kunden

Wie lässt sich eine ganzheitliche CSR-Strategie also gewinnbringend umsetzen? Die Antwort: Das verantwortungsbewusste Handeln fängt im Unternehmen selbst an. Voraussetzung dafür ist, dass Kriterien der Nachhaltigkeit in sämtliche Strukturen und Prozesse eines Betriebs einfliessen. Ob Ökostrom, weniger Verpackungsmaterial oder umweltfreundlicher Druck: Die Möglichkeiten, mit Ihrem Unternehmen einen Beitrag zur Gesellschaft und zur Umwelt zu leisten, sind vielfältig.

Erzählen Sie von Ihren guten Taten! Denn durch gezielte Kommunikation Ihrer CSR-Massnahmen erhöhen Sie nicht nur Ihre Bekanntheit, sondern auch die Kundenbindung. Tatsächlich belegen Studien, dass Kunden, die sich mit den Werten und CSR-Massnahmen eines Unternehmens identifizieren, stärker an eine Marke gebunden fühlen.

Zudem lassen sich Kunden über glaubwürdige Kommunikation beeinflussen, indem sie beispielsweise die Marke wechseln, sie weiterempfehlen oder sich für den guten Zweck aktiv an der Erhöhung der Reichweite beteiligen. Die sozialen Medien und die Möglichkeit der globalen Kommunikation befeuern diese Entwicklung zusätzlich.

Teilen

Noch keine Kommentare.

Was denken Sie?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.